18.4. – Vögel am Dechsendorfer Weiher

Am Nachmittag, als der Dauerregen aufgehört hatte, zu den Dechsendorfer Weihern gefahren. Während die Möwe mit unserem Gast einmal drumherum wanderte, blieb ich zurück. Die Lichtverhältnisse wieder ausgesprochen mau, aber dafür wieder tolle Vögel gesehen. Da habe ich früher jahrelang ganz in der Nähe gewohnt, um die Weiherlandschaft jetzt erst richtig schätzen zu lernen.

Verschiedene Arten

Enten

Rauchschwalben (der ganze Große Bischofsweiher wimmelte davon)

Haubentaucher auf der Balz <3

… und noch zwei prächtige Exemplare

Anschließend im gutbürgerlichen Gasthof in der Nähe unserer früheren Wohnung aufgewärmt und jede(r) ein herrliches Schäuferle mit Kloß gegessen. Jetzt kann die Rest-Arbeitswoche kommen.

3 Gedanken zu „18.4. – Vögel am Dechsendorfer Weiher

    1. giardino Beitragsautor

      Meine Kamera ist eine Canon 60D, und seit wenigen Tagen habe ich als Tele ein Canon EF 100-400 (ein seit langem gehegter Traum).

      Gell, der Graureiher strahlt richtig Autorität aus, wie er da über den Steg stolziert. :)

    2. oecherin

      Ha, Liisa, das waren auch zwei meiner Gedanken: Welch toller Graureiher. Und mit welcher Kamera ist giardino wohl unterwegs…
      Danke für die Antwort, giardino.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.