15 Jahre

Heute vor fünfzehn Jahren haben die Möwe und ich uns zum ersten Mal getroffen. Zufällig kennengelernt übers Internet, ganz ohne Absicht in einem Chat. Festgestellt, dass sie in Duisburg lebte, wo ich aufgewachsen bin, dass wir sogar einen gemeinsamen Bekannten haben. Lange Emails hin- und hergeschrieben, Fotos getauscht, irgendwann Abend für Abend stundenlang telefoniert, fuhr sie an diesem Freitagnachmittag 450 Kilometer durchs Land zu mir – einem Fremden aus dem Internet. Ich weiß heute noch, wie gut und richtig es sich anfühlte, als wir uns das erste Mal umarmten.

Anderthalb Jahre Fernbeziehung, dann zog sie nach Nürnberg wegen einer neuen Arbeitsstelle, wir lebten noch zwei Jahre in eigenen Wohnungen, bevor wir schließlich vor 11 Jahren zusammenzogen. Im Jahr 2010 haben wir – ganz für uns – geheiratet, ein Jahr später gefeiert, und seit 2012 leben wir in einem eigenen Häuschen.

So ruhig und behutsam unsere Liebe von Anfang an war, so beständig ist sie gewachsen. Heute sind wir uns näher denn je, obwohl es doch immer heißt, spätestens nach ein paar Jahren flauten die Gefühle ab. Ich hätte nicht gedacht, dass das geht.

Heute abend werden wir das bei einem guten Essen miteinander feiern. Unaufgeregt und innig, wie immer.

12 Gedanken zu „15 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.